Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich Willkommen in der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Ottweiler-Fürth

Sternsingen mal anderes

Sternsinger Aktion 2021

Liebe Gemeindemitglieder,

Mit dem neuen Jahr kommen eigentlich auch die Sternsinger an die Türen, um den Segen zu bringen. Und auch in diesem Jahr darf die Sternsinger Aktion trotz Corona und des harten Lockdowns zwar verändert aber dennoch stattfinden.

Damit keiner gefährdet wird, findet die Aktion jedoch ganz ohne Kontakt statt.
Es wird nicht geklingelt und es werden auch keine Spenden oder Süßigkeiten entgegen genommen.

Wie also findet die Aktion statt?

Die Idee ist, dass (wenn möglich) in alle Haushalte der Pfarreiengemeinschaft Info-Flyer verteilt werden.
Dabei gehen Einzelpersonen oder Familien als "Sternsinger-Gruppen"  durch die Straßen und werfen die Flyer in die Haushalte ein!
Geldspenden können in diesem Jahr nur in bestimmten Geschäften, in denen Spendendosen aufgestellt sind, eingeworfen werden.

Zudem liegen in diesen Geschäften dann auch die Segensaufkleber für die Türen bereit, sodass jeder sich den Segen mitnehmen und selbst daheim aufkleben kann.

Welche Geschäfte die Aktion unterstützen und Spendendosen aufstellen finden Sie hier:
Ottweiler
Fürth/Lautenbach/Dörrenbach/Werschweiler
M​​ainzweiler

In diesem Sinne hoffe ich, dass die Aktion auch in diesem Jahr tatkräftig mit Geldspenden unterstützt wird und alle, die einen Segen haben möchten diesen auch erhalten.
Es ist eine sehr wertvolle Aktion, die Vieles bewirkt!

Gottes Segen und viel Gesundheit!

im Namen des gesamten Pfarrteams Ottweiler-Fürth und allen Sternsinger-Verantwortlichen
Gemeindereferentin Carolin Godderis

Nach Shutdown ab 16. Dezember:

Schutzkonzept für Gottesdienste angepasst

Die Gottesdienste in unserer Pfarreiengemeinschaft sind auch unter den Einschränkungen der Coronakrise fester Bestandteil des Gemeindelebens geblieben. Möglich wurde das durch ein sehr umsichtiges und diszipliniertes Verhalten aller Beteiligten.

Nach Inkrafttreten des allgemeinen, deutschlandweiten Shutdown am 16. Dezember 2020 hat das Bistum Trier sein Schutzkonzept angepasst und aktualisiert. Wichtig für uns ist, dass die öffentlichen Gottesdienste in unserer Gemeinde nach wie vor nicht unter die Versammlungen fallen, die in den staatlichen Verordnungen erwähnt werden. Unsere Präsenzgottesdienste sind weiterhin möglich.

In unserem Bistum gilt dabei das separate Schutzkonzept "Schritt für Schritt".Es kann in der jeweils aktuellen Online-Fassung: https://www.bistum-trier.de/liturgie/schutzkonzept-corona eingesehen werden.